LoTuS-Lesenacht

Trotz der andauernden Grippewelle nahmen 11 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse an der LoTuS-Lesenacht 2009 teil. Das Betreuungsteam (Ester Milke, Mosche Pomsch, Valentino Röring, Carolin Brückner, Alina Hamdorf, Florian Helff -allesamt Mitglieder des LoTuS-Vorstandes- Frau König und Frau Dautzenberg) hatte aufgrund der Anmeldungen mehr Teilnehmer erwarten dürfen.
  Eine allgemeine Vorstellungsrunde eröffnete den Abend. Hinter den Kulissen bereitete ein Teil des Betreuerteams einen kleinen Abendschmaus vor. Anschließend standen zwei Rätsel auf dem Programmplan:
1. Ein Krimirätsel, in dem die Lesebegeisterten einen Kriminalfall lösen mussten. Der Weg zur Lösung führte durch sämtliche Etagen der Schule, welche aufgrund der Uhrzeit natürlich nicht beleuchtet waren und so dem kleinen Rätsel ein gewisses Flair gaben.
2. Ein Märchenrätsel, dessen Ziel es war, das Märchen schnellstmöglich zu erraten, nachdem einzelne Sätze des Märchens vorgelesen wurden. Da Krimirätsel und Märchenrätsel zeitgleich stattfanden, wurden die Kinder vorher in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass jeder beide Rätsel mitmachen konnte.
Um nun mittlerweile 23:30 Uhr startete das nächste Spiel, das das Gehör der Kinder testete. Eine Geschichte wurde vorgelesen und bei bestimmten Wörtern durften sich die Kinder mit der schnellsten Reaktionszeit eine kleine Belohnung auswählen. Obwohl es bereits 0:30 Uhr war, machte sich keine Müdigkeit unter den Teilnehmern breit, so dass das Betreuerteam gezwungen war, Plan B in Kraft treten zu lassen. So waren es schließlich Valentino Röhring und Florian Helff, die ein Versteckspiel in der komplett dunklen Schule starteten, welches von den Elf- bis Zwölf- jährigen sichtlich genossen wurde.
Eine letzte Geschichte verhalf den Lesekindern schließlich um ca. 03:00 Uhr zum Einschlafen. Doch lang war die Nacht für das Betreuerteam dennoch nicht. Um 07:30 Uhr waren diese schon auf den Beinen, um für frische Brötchen und ein ausreichendes Frühstück zu sorgen, welches von den Kindern dankend angenommen wurde.
Schließlich endete um 10:00 Uhr die diesjährige LoTuS-Lesenacht und alle, Kinder sowie Betreuer, waren mit dem Ablauf zufrieden. Die Lesenacht war voller Erfolg, der jedoch ohne die umlaufende Grippewelle noch größer ausgefallen wäre. Ein großer Dank geht an Frau König und Frau Dautzenberg, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, einen Teil ihres Wochenendes zu opfern, um als Betreuung an der Lesenacht teilzunehmen.

 
Copyright 2008 by Schülerfirma LoTuS
letzte Aktualisierung: 25.08.2009